Alles was Recht ist

Hermann Roling
Rechtsanwalt und Notar
Fachanwalt für Erbrecht
Testamentsvollstrecker (DVEV zertifiziert)
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Dr. jur. Michael Carstens
Rechtsanwalt und Notar
Fachanwalt für Familienrecht
Fachanwalt für Medizinrecht

Christoph Schürmann
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Dr. jur. Sebastian Roling
LL.M. (Public Law)
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Vergaberecht
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Ralf Wöstmann
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Till Martin
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Jan Kuhlmann
Rechtsanwalt
Erster Beigeordneter a.D.

Probleme erkennen, Lösungen verwirklichen

Wenn Sie auf der Suche nach einer zuverlässigen, spezialisierten und engagierten Rechtsberatung sind, dann haben Sie soeben Ihr Ziel erreicht.

Bei uns treffen Sie auf sieben motivierte und engagierte Rechtsanwälte mit derzeit 11 Fachanwaltschaften, die Rechtsanwälte Hermann Roling und Dr. Michael Carstens sind auch als Notare bestellt und tätig.

 
 
Als Fachanwälte für Erbrecht, Verwaltungsrecht, Familienrecht, Medizinrecht, Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Bau- und Architektenrecht, Verkehrsrecht sowie Vergaberecht garantieren wir Ihnen die bestmögliche Vertretung Ihrer Interessen.

Auf den folgenden Unterseiten erfahren Sie mehr über unsere Kanzlei und ihre Rechtsanwälte in Osnabrück.

Ihr Roling & Partner Team

Das Gesetz und die Rechtsprechung stellen die Bedürfnisse behinderter Menschen unter besonderen Schutz, dies gilt auch im Erbrecht. Für behinderte Menschen und deren Angehörige - Eltern, Großeltern, Geschwister - gibt es in der Regel ein Spannungsverhältnis zwischen dem Vermögen, welches dem behin
In einer Entscheidung vom 26.01.2016 – VI ZR 146/14 – musste der BGH sich erneut mit der gerade in Arzthaftungsprozessen immer wieder notwendigen Abgrenzung zwischen einem Diagnoseirrtum und einem Befunderhebungsfehler befassen. Diese Differenzierung ist deshalb so bedeutsam, weil nach gefestigter
Die Vergabekammer des Landes Niedersachsen hat in einem von uns betriebenen Verfahren (Az. VgK-43/2016) am 28.11.2016 erhebliche Zweifel daran geäußert, dass ein kommunales Verkehrsunternehmen als "kleines bis mittleres Unternehmen" (KMU) gemäß Art. 5 Abs. 4 VO (EG) Nr. 1370/07 direkt beau
TOP